Kategorie-Archiv: Herren I

Alle Berichte zur Herrenmannschaft I

Wichtiger Sieg gegen Diefenbach

Direkt im ersten Spiel der Rückrunde wartete eine richtungsweisende Begegnung auf die Erste aus Knittlingen. Nach dem Wechsel von Spitzenspieler Jannis Nonnenmann zählt in der zweiten Hälfte der Saison jeder Punkt umso mehr. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Diefenbach konnten Alex Hudetz, Erik Hartmann, Klaus Kilzer, Frank Seehofer, Heiko Trautz und Uli Begero einen 9:3 Erfolg feiern. Zu Beginn konnten direkt alle 3 Doppel gewonnen werden, wobei nur Klaus und Uli gegen das Spitzendoppel der Gäste Probleme hatten, jedoch im Entscheidungssatz erfolgreich waren. Im ersten Einzel gab es einige umkämpfte Partien und jede Mannschaft sicherte sich 3 Einzelzähler. Beim Stand von 6:3 zeigten Alex und Erik im vorderen Paarkreuz ihre Klasse und siegten jeweils souverän mit 3:0. Klaus lag gegen seinen Gegenüber schon mit 0:2 zurück, kämpfte sich allerdings in den Entscheidungssatz und siegte hier in der Verlängerung. Somit hat die Truppe eine wichtige Hürde genommen und kann zumindest etwas aufatmen. Mit nun 7 Punkten Vorsprung auf den Abstiegsplatz und 4 Punkten Vorsprung zum Relegationsplatz halten die Jungs alle Karten selbst in der Hand den Klassenerhalt zu sichern.

Erste verpasst Überraschung gegen Bietigheim-Bissingen denkbar knapp

In die Partie gegen die stark aufgestellten Gäste ging man mit eher niedrigen Erwartungen.

Zu Beginn der Partie waren lediglich Frank Seehofer und Heiko Trautz als Doppel erfolgreich. Jannis Nonnenmann konnte im Anschluss allerdings Frey in 5 Sätzen niederringen und Alex Hudetz  konnte Buck sogar mit 3:0 bezwingen. Im mittleren Paarkreuz waren die Bietigheimer leider zu stark für die Hausherren. Frank findet zurzeit leider keinen Weg aus seinem Formtief und Klaus blieb in seinen beiden Einzeln ohne Satzgewinn. Im hinteren Paarkreuz trumpfte allerdings Heiko auf. Nach ausgestandener Verletzung zeigte er gegen Hübner und Sauerborn 2 starke Spiele und siegte jeweils mit 3:1. Erik Hartmann unterlag nach hartem Kampf Sauerborn im ersten Spiel, konnte aber gegen Hübner mit 3:1 gewinnen. Da im vorderen Paarkreuz Jannis sein zweites Spiel ebenfalls mit 3:2 gewinnen konnte, Alex dagegen mit 2:3 unterlag musste das Schlussdoppel eine Entscheidung bringen. Jannis und Klaus hatten hier leider mit 10:12 im Entscheidungssatz das Nachsehen und so konnten die Knittlinger nach 3 Stunden Spielzeit leider keine Punkte in der Fauststadt behalten.

Erste mit wichtigem Erfolg in Diefenbach

Ohne die Nummer 2 Alexander Hudetz fuhr man mit gemischten Gefühlen zum wichtigen Derby nach Diefenbach. Die Gastgeber warten noch auf den ersten Sieg, dürfen aber auf keinen Fall unterschätzt werden.

Jannis Nonnenmann und Klaus Kilzer siegten als Doppel 1 mit 3:1, während Frank Seehofer und Heiko Trautz das Spitzendoppel der TTR mit 3:2 bezwingen konnten. Erste mit wichtigem Erfolg in Diefenbach weiterlesen

Herren I unterliegen in Möglingen

Zur Zeit läuft es nicht wirklich beim Premiumsextett des TTV. Gegen Möglingen legten die Jungs los wie die Feuerwehr und erspielten sich eine 3:0 Führung durch die Eingangsdoppel. Jannis Nonnenmann fand gegen die Aufschläge von Kosak kein Mittel und unterlag mit 1:3, während Alex Hudetz gegen Klingel mit 0:3 unter die Räder kam. Als auch Frank Seehofer in 4 knappen Sätzen seinem Gegner Friedrich unterlag war die Führung dahin. Klaus Kilzer fuhr gegen Reutin dann aber den nächsten Punkt ein. Im hinteren Paarkreuz waren dann Thomas Seehofer und Heiko Trautz ihren Gegnern ebenfalls unterlegen. Jannis verlor gegen Klingel im 5. Satz die Nerven und unterlag hier mit 7:11, während Alex gegen Kosak mehrere Matchbälle nicht nutzen konnte und ebenfalls im Entscheidungssatz unterlag. Als dann Klaus gegen Friedrich mit 0:3 das Nachsehen hatte fehlte den Gastgebern nur noch 1 Punkt zum Sieg. Frank und Heiko hielten ihr Team noch einmal in Spiel, jedoch besiegelte die 1:3 Niederlage von Thomas gegen Grott die Gesamtniederlage des TTV. Zur Zeit fehlt den Spielern gerade in engen Situationen die nötige Sicherheit, so gingen gerade in dieser Partie sehr viele enge Spiele und Sätze verloren.

Herren 1 mit Remis in Kleinglattbach

Im Spiel zwischen Knittlingen und Kleinglattbach mussten beide Mannschaften 2 Spieler ersetzen, darunter jeweils auch die Nummer 1. In den Doppeln konnten sich die Knittlinger Akteure mit 2:1 absetzen. Alex Hudetz musste leider seiner Erkrankung Tribut zollen und verlor beide Einzel, während Klaus Kilzer zumindest einen Zähler holte. Im mittleren Paarkreuz waren Erik Hartmann und Heiko Trautz nicht zu schlagen und holten 4 Punkte für ihr Team. In Sachen Ersatzspieler hatten die Gastgeber dann wohl das bessere Händchen. Frank Knöller gelang ein Einzelerfolg, wogegen Armin Grimm zweimal den kürzeren zog. Mit einer Führung von 8:7 unterlagen Alex Hudetz und Klaus Kilzer dann im Schlussdoppel, was das verdiente Unentschieden zur Folge hatte.

Erste geht gegen Heimsheim unter

Gegen die Gäste aus Heimsheim rechnete man sich auf Seiten des TTV eigentlich mehr aus. Erik konnte aus persönlichen Verpflichtungen nicht mitspielen, für ihn sprang Artur Stolinsky aus der 2. Herrenmannschaft ein, der sich wenige Tage zuvor auf den Vereinsmeisterschaften in herausragender Verfassung präsentiert hat. Da Alex Hudetz früher aufbrechen musste wurden die Doppel etwas umgestellt. Leider unterlag die neue Spitzenpaarung bestehend aus Jannis Nonnenmann und Klaus Kilzer im Etnscheidungssatz. Am Nebentisch waren Alex und Artur mit 1:3 unterlegen. Als auch das Doppel 3 von Frank Seehofer und Heiko Trautz abgegeben im 5. Satz an Heimsheim ging, lag man auf einmal schon 3:0 zurück. Jannis sorgte durch 2 Einzelerfolge zwar für 2 Zähler für Knittlinger, jedoch war sonst nichts mehr drin. Alex musste einer Verletzung am Knie Tribut zollen und verlor sein 1. Einzel mit 2:3. Zum 2. trat er nicht mehr an. Klaus verlor das Match gegen seinen Kontrahenten zum Spielverlauf passend mit 2:3. Frank zeigte in seinem Einzel eine desaströse Leistung und verlor in 3 Sätzen. Heiko wurde für seinen Kampfgeist nicht belohnt und unterlag in Sätzen, von denen 3 in der Verlängerung entschieden wurden. Im nächsten Spiel gegen Kleinglattbach muss eine Steigerung sichtbar sein, zumal Spitzenspieler Jannis Nonnenmann nicht dabei sein wird.