Erste verpasst Überraschung gegen Bietigheim-Bissingen denkbar knapp

In die Partie gegen die stark aufgestellten Gäste ging man mit eher niedrigen Erwartungen.

Zu Beginn der Partie waren lediglich Frank Seehofer und Heiko Trautz als Doppel erfolgreich. Jannis Nonnenmann konnte im Anschluss allerdings Frey in 5 Sätzen niederringen und Alex Hudetz  konnte Buck sogar mit 3:0 bezwingen. Im mittleren Paarkreuz waren die Bietigheimer leider zu stark für die Hausherren. Frank findet zurzeit leider keinen Weg aus seinem Formtief und Klaus blieb in seinen beiden Einzeln ohne Satzgewinn. Im hinteren Paarkreuz trumpfte allerdings Heiko auf. Nach ausgestandener Verletzung zeigte er gegen Hübner und Sauerborn 2 starke Spiele und siegte jeweils mit 3:1. Erik Hartmann unterlag nach hartem Kampf Sauerborn im ersten Spiel, konnte aber gegen Hübner mit 3:1 gewinnen. Da im vorderen Paarkreuz Jannis sein zweites Spiel ebenfalls mit 3:2 gewinnen konnte, Alex dagegen mit 2:3 unterlag musste das Schlussdoppel eine Entscheidung bringen. Jannis und Klaus hatten hier leider mit 10:12 im Entscheidungssatz das Nachsehen und so konnten die Knittlinger nach 3 Stunden Spielzeit leider keine Punkte in der Fauststadt behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.