Große Beteiligung am ersten inoffiziellen Trainingsabend

Gestern war es nun endlich wieder soweit – DAS ERSTE HERRENTRAINING – nach der großen Sommerpause.

Einige haben den ersten Trainingsabend auch tatsächlich zum trainieren genutzt, sogar Trainingsgäste aus Ruit waren zum Auftakt der neuen Saison zu Besuch in Knittlingen.

Manche Spieler wollten auch einfach mal wieder das Beisammensein genießen, um währenddessen die neuen Beläge zu kleben oder beim Belag-Dealer seines Vertrauens die neue Strategie für die kommende Saison zu bestellen.

Konkret heißt das im Tischtennisjargon: Größere Trefferzone („Sweet Spot“), eingebauter Frischklebeeffekt („Built-in Power“), Spezialschwämme die sehr großzügig alle Abweichungen vom optimalen Balltreffpunkt verzeihen, den Gegner von Anfang an mit einem druckvollen Spiel konfrontieren, absoluter Spin, maximale Ballrotation und das ganze ist natürlich auch mit geringem Trainingsaufwand leicht zu kontrollieren.

Alles klar! 

Next beer is mine 😉

Besonders namentlich erwähnenswert seien an dieser Stelle Silke, Julia und Jasmin für drei liebevoll vorbereitete Häppchenplatten mit Allerlei Köstlichkeiten. Ein herzliches Dankeschön Euch Dreien!!!

Selbstredend war dann an diesem Abend die beliebteste „Platte“  nicht grün, sondern servietten-rot und ohne Netz doch dafür mit Häppchen bestückt. 🙂

Wenn sich das herumspricht unter welchen Bedingungen hier im TTV Knittlingen trainiert wird, müssen wir bald neue Beitrittsformulare drucken. 🙂

So kann in der kommenden Saison natürlich nichts mehr schief gehen. In diesem Sinne wünsche ich den üblichen Verdächtigen für die nächste Saison viel Spaß im Spiel/Training und auch mit unserer „frisch geklebten“ (jetzt endlich fertiggestellten) Homepage, es lohnt sich immer mal wieder vorbei zuschauen.

(M.C.)

Ein Gedanke zu „Große Beteiligung am ersten inoffiziellen Trainingsabend

  1. Die vielen neuen Beitritte brauchen wir aber auch. Wenn wir das Training in der Form weiter machen, werden das einige sicher nicht auf dauer durchstehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.