Erste spielt 8:8 gegen Lienzingen

Das Spiel zwischen Knittlingen und Lienzingen musste wegen einer Veranstaltung in der Knittlinger Sporthalle verlegt werden. Unsere Nachbarn aus Großvillars stellten uns hierfür ihre Halle zur Verfügung. Vielen Dank! Zum Spielverlauf. Alexander Hudetz und Erik Hartmann gewannen als Doppel 1 ihre Partie relativ souverän mit 3:1. Klaus Kilzer und Frank Seehofer mussten sich dem noch ungeschlagenen Spitzendoppel aus Lienzingen mit 11:13 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Thomas Seehofer und Jannis Nonnenmann brachten Knittlingen durch ein 3:1 wieder in Führung. Kilzer bezwang seinen Gegner Wöhr deutlich mit 3:0, während Hudetz der starken Nummer 1 der Gäste mit 1:3 geschlagen geben musste. Hartmann bezwang im Anschluss Müller mit 3:0, während F. Seehofer seinem Kontrahenten Leiyng mit dem selben Ergebnis unterlag. T.Seehofer verlor anschließend mit 1:3 gegen einen stark aufspielenden Klein, während Nonnenmann gegen De Lacasse mit 3:0 punkten konnte. Beim Stand von 5:4 trumpften nun die Linzinger auf. Huber bezwang Kilzer im Duell der Einser mit 3:1 und Wöhr siegte gegen Hudetz mit 3:0. Auch Hartmann hatte gegen einen gut aufgelegten Leiyng nur wenig Chancen und verlor mit 1:3. Nun schlug jedoch beim Stand von 5:7 der TTV zurück. F.Seehofer gewann gegen Müller mit 3:0. In einem Krimi von Spiel bezwang anschließend T. Seehofer seinen zweiten Gegner De Lacasse mit 12:10 im Entscheidungssatz. Nonnenmann gewann auch sein zweites Spiel gegen Klein mit 3:0. Beim Stand von 8:7 entschied das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden. Das Spitzendoppel aus Lienzingen Huber/Wöhr behielten auch gegen Hudetz/Hartmann ihre weiße Weste durch einen 3:1 Sieg. So endete die Partie mit einem leistungsgerechten 8:8. Durch dieses Ergebnis liegen nun Drei Mannschaften in der Tabelle mit 11 Punkten auf der Habenseite gleichauf: Hochdorf auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, dahinter Knittlingen als Drittletzter gefolgt von Lienzingen. Lienzingen und Hochdorf stehen sich noch im direkten Duell gegenüber. Der Sieger könnte somit am TTV vorbeiziehen. Die Erste Delegation aus Knittlingen hat in ihrem letzten Spiel gegen Kleinsachsenheim einen sehr starken Gegner vor sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.