Knittlinger Jugend feiert Herbstemeisterschaft

4 mal 6:0, 1mal 6:1, 1mal 6:2. Das ist die Erfolgsliste der Knittlinger Jugend vor dem Spiel gegen den TSV Oberriexingen, der eine ähnliche Siegesserie hingelegt hat. Alle Beteiligten hatten sich somit zurecht auf ein spannendes Spiel eingestellt. Allerdings war nur das Match zwischen Tim Stadlinger und Kevin Schiller knapp. Der junge Knittlinger hatte am Ende die besseren Nerven und war mit 11:8 im Entscheidungssatz siegreich und baute seine Einzelbilanz auf 6:0 aus. Lediglich Jakob Notter musste sich der gegnerischen Nummer 1 Torben Kleinau mit 0:3 geschlagen geben. Alle anderen Partien gingen mit 3:0 an Knittlingen. Somit gehen die jungen Spieler von Jugendleiter Jörg Raisch und seinem Vize Jörg Nonnenmann verlustpunktfrei in die Winterpause. Insgesamt verloren Jeremias Saur (8:1), Jakob Notter (3:2), Noah Kesselbach (6:1), Tim Stadlinger (6:0) und Felix Kesselbach (1:0) nur 3 Partien. Manch Erbsenzähler wird bemerken, dass auch die Doppel mit in die Bilanzen einfließen. Allerdings warten die Knittlinger noch auf die erste Niederlage in den Doppeln. Mit 12:0 wurde in keinem Match ein Doppel verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.